Gemeinsames Projekt mit Emil Wachter

Die Emmauskapelle in Neuburgweier wurde neu ausgestaltet. Drei Monate dauerte das gesellschafts- und generationenübergreifende Projekt, bis der Künstler aus Neuburgweier gemeinsam mit Jugendlichen des St. Augusti-nusheimes die Kapelle ausgemalt hatte.
Der 1921 geborene Künstler hatte Spaß an der Hilfe durch die  „starken Hände und jungen Augen“ und die beteiligten jungen Menschen waren beeindruckt von der Kreativität Emil Wachters und von seinem Umgang mit Farben und Formen, Maßen und Ideen.

Die Filmdokumentation, eine Arbeit von Schülern des Karlsruher Helmholtz Gymnasiums, gibt anschaulich Auskunft über Hintergründe und Ablauf des Projektes.