Saisoneröffnung Hockenheimring

Steiner Rennsport lädt St. Augustinusheim zur Weltpremiere ein

Ettlingen.  Heribert Steiner und Sponsor Knüpp Motorsport präsentierten zur Saisoneröffnung am 17. April ihr Rennfahrzeug für 2012 am Hockenheimring und luden hierzu 10 Jugendliche und 3 Betreuer des Augustinusheim in Ettlingen ein.

Premierenfahrt hatte das  neue Rennauto Green Technology Racing BMW GTRII, der erste BMW V8, der mit Flüssiggaseinspritzung fährt und somit eine einzigartige Kombination aus schierer Kraft und gleichzeitiger Umweltfreundlichkeit im Rennsport darstellt.

Hr. Steiner trägt nicht nur einen großen Teil zur Entwicklung des schnellen BMWs bei, sondern kann auch einige Erfolge im Rennsport für sich verbuchen. So erlangte er zahlreiche Siege bei VLN (Veranstalter-gemeinschaft Langstreckenpokal Nürburgring)-Rennen, bei den 24h-Rennen in Dubai und auf der Nürburgring-Nordschleife, sowie mehrfache Podestplätze, und ist somit seit 8 Jahren ein nicht mehr wegzudenkender Rennfahrer im Langstreckensport.

Die Einladung zur Saisoneröffnung war für die geladenen Heranwachsenden des Augustinusheim Ettlingen, eine Einrichtung für sozial- und milieubedingt benachteiligte männliche Jugendliche, ein einmaliges Erlebnis. Steiner ermöglichte den VIP-Gästen den Rennsport hautnah mitzuerleben und sorgte für interessante Gespräche mit dem Mechaniker Roman Baumstark, der für die Karosserie des neuen BMW GTRII besonderes Geschick zeigte. Auch konnten die jungen Erwachsenen die Rennfahrer  in den Boxengassen und beim Catering kennenlernen.

Das Highlight für die Jugendlichen war nicht nur die ohrenbetäubende Kulisse der schnellen Autos, sondern auch die kostenlosen VIP-Fahrten auf der Hockenheimer-Strecke mit dem neuen Rennauto sorgten für reichliche Aufregung bei den Jungs. „Das war der absolute Hammer“ verrät Kevin M. strahlend nach seiner Fahrt, und auch Kevin H. schwärmt:“ Der Sound der DTM-Autos lässt meinen Adrenalin-Pegel steigen.“

Im Großen und Ganzen war der Tag für alle ein einmaliger und ereignisreicher Tag. Heribert Steiner verabschiedete sich mit den Worten:“Bis zum nächsten Mal!“ und beeindruckte als erfolgreicher Rennfahrer, der bodenständig und menschlich geblieben ist. Das St. Augustinusheim bedankt sich herzlich bei Hr. Steiner für diese unvergessliche Erfahrung im Rennsport.